Was braucht man zum Angeln?

Man kann natürlich eine Nylonschnur an einen Stock binden und einen Haken dranmachen, und schon hat man eine Angel. Aber besser ist es, zumindest eine Grundausstattung zu besitzen, um erfolgreicher einen Fisch zu fangen.

Die Rutenorth durras 1

Man sollte die Rute danach auswählen, nach welchem Fisch man geht. Je größer die Fische, um so fester und stabiler muss die Rute sein. Fürs Fliegenfischen baucht man zum Beispiel ganz besondere Ruten. Wichtig ist auch die Rolle. Hier spielt zum einen das Fassungsvermögen eine Rolle (also wie viele Meter Schnur man aufspulen kann), als auch die Lagerung. Man will, dass sie schnell abrollt, aber auch stoppen kann, ohne dabei zu zerbrechen.

Die Schnur

Auch hier ist entscheidend was man fangen will. Beim Fliegenfischen verwendet man sehr leichte Schnüre, bei Karpfen reicht eine durchschnittliche Dicke. Wer Raubfische wie Hechte und Welse fangen möchte, braucht auf jeden Fall ein sehr feste Schnur, die besser auch bissfest ist – gerne beißt ein Fisch auch mal daneben. Außerdem darf sie natürlich nicht reißen, wenn man versucht, einen 8 Kilo-Fisch aus dem Wasser zu ziehen.

Gewichte und Schwimmer

Man sollte eine Vielzahl von Bleigewichten bei sich haben, und ebenso unterschiedliche Schwimmer. Die Gewichte dienen dazu, die Schnur und damit auch den Köder unter Wasser zu halten. Je mehr Gewichte, umso mehr versinkt er.

Köder und Haken

Hier gilt ebenfalls die Regel, dass jeder Fisch einen bevorzugten Köder hat. Karpfen kann man mit Brot fangen, Hechte wiederum wollen etwas das blinkt und aussieht wie ein Fisch. Der Haken darf nicht zu klein sein, weil er sonst wieder ausreißt, aber auch nicht zu groß, weil der dann eventuell gar nicht stecken bleibt.

Eimer und Anglerkasten

Es empfiehlt sich einen Eimer zu haben, in dem man die gefangenen Fische aufbewahren kann sowie einen Anglerkasten, in dem man Schwimmer, Haken und Gewichte unterbringt. Hier sollte auch ein Messer enthalten sein, mit dem man die Fische aufschneiden und ausnehmen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *